letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
05.04.2024 Salzburg uta Philipp Hoher Sonnblick, 3106m
04.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Riegelkopf
01.04.2024 Salzburg Stock Leonhard Schlingen 1942 m
31.03.2024 Höring Bernadette Schönwandeck / Ofental 2452
31.03.2024 Klaus Einmayr Griesener Kar
30.03.2024 Steiermark ChurchMountain Pyhrner Kampl 2.249m u. Elmplan
30.03.2024 die kumbergler Tour de Soleil (in Teilen) 2 / 17. bis 23. März
30.03.2024 die kumbergler Tour de Soleil (in Teilen) 1 / 17. bis 23. März
30.03.2024 Niederösterreich SteepSkiMichael Schneeberg by fair means ab Mödling
30.03.2024 Klaus Einmayr Loferer Skihörndl
30.03.2024 Sperl Alex Loferer Steinberge
30.03.2024 Sepp Auer Hoher Göll
30.03.2024 Salzburg uta Philipp Unteres Birgkar
29.03.2024 Johann Allgeier Hohe Roßfelder
29.03.2024 Klaus Einmayr Hochgschirr - Roßfeld
29.03.2024 Salzburg Nani Klappert Lämperbichlkogel (2032m)

Roßfeld - Jenner, 10.02.2024, Klaus Einmayr

Ohne Bike geht kaum mehr was

Priesbergalm

Oberes Roßfeld

Im Steilhang waren Harscheisen nützlich.

Hundstod und Eisgraben

Rückblick Jenner

Kunstschnee machts mit Ski möglich

sonst müsste man die Jennerwiese…

Mitterkaser

Fürn Schneibstoa brauchts koane Ski

Blick vom Jennergipfel

Tourenbeschreibung

Vom PP Hinterbrand mit EMTB über Mittelstation Jennerbahn bis zum Königsbachbrückerl geradelt. Von dort mit Ski über Priesbergalm aufs Hohe Roßfeld (2000). Abfahrt retour, mit bike zurück zur Mittelstation und mit Ski über Piste auf den Jenner (1874).

Schnee- und Lawinensituation

Mittlerweile gehört das Bike schon fast zur Skitourenstandardausrüstung in den bayrischen Alpen (dafür kann man den Pieps zuhause lassen ;-)), sonst kommt man ja kaum mehr zum Schnee. Auch die Frequenz an Tourengehern ist rapide zurückgegangen, heute völlig allein am Roßfeld. Bei der Abfahrt tragende, griffige Harschdecke, weiter unten kurz brüchig, ab Priesbergalm Firnschnee. Weil noch Zeit war, ab Mittelstation Pistentour auf den Jenner. Da waren schon mehr Leute unterwegs, aber auch nicht viele. Abfahrt im Pistenfirn. Gäbs keinen Kunstschnee, müsste man bis zur Querung tragen. Oben stürmischer Föhnwind, ansonsten bacherlwarm.

Keine Lawinenbeobachtungen.

Kommentare

Helge Tschiedl, 10.02.2024 um 23:10

Danke Klaus für die aufschlussreichen Bilder und Infos. Da fällt mir doch direkt ein, was ich als nächstes mache :-). Ja, ohne Bike ist es zur Zeit mühsam. Ich war heute am Hochfelln, auch der einzige mit Ski. Mit dem Radl konnte man direkt bis zum Anschnallpunkt hinfahren. Ohne Tragestrecke, sehr praktisch. Man freut sich schon über solche Kleinigkeiten, in so einem schneearmen Winter.