letzte Kommentare

    • Datum

      15.04.2024 18:20

    • Verfasser

      uta Philipp

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      Wow, vielen Dank fürs Posten, - die tollen Bilder sprechen für sich! Wenn dies...

Datum Bundesland Verfasser Tour
28.12.2023 Steiermark martin, karo gaisl Fluder
28.12.2023 Salzburg Walter Aschauer Über die Südhänge der Mandlwand in Richtung Vierrinnenscharte.
28.12.2023 Steiermark SteepSkiMichael Schneealpe - Rundtour Nordseite
28.12.2023 Steiermark Richard Waidhofer Kleiner Wildkamm
28.12.2023 Paul Sodamin Hoher Dachstein 2995m, danach Koppenkarstein Umrundung - Abfahrt durch das Edelgreiss
28.12.2023 Steiermark xeisclochard Natterriegel
27.12.2023 Salzburg Bruckbauer Peter Frunstberg 1672m
27.12.2023 Oberösterreich martin, karo gaisl Dachstein
27.12.2023 Salzburg Hans Altmann Trattberg, 1.757 m
27.12.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
27.12.2023 Klaus Einmayr Brechhorn
27.12.2023 Salzburg uta Philipp Buchauer Scharte, 2269m
27.12.2023 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch (2x)
27.12.2023 Steiermark xeisclochard Leobner
26.12.2023 Steiermark Bernhard Rosenkogel 1918m
26.12.2023 Niederösterreich white star Hohes Bäreneck

Hochkönig Überschreitung, 28.05.2023, Stock Leonhard

Sonnenaufgang über dem Tennengebirge

an der Farbe der Sonne sieht man…

Sonne

beim Höhersteigen ändert sich die Farbe

2. Sonnenaufgang

nach Abfahrt und Wiederaufstieg …

Ombrometer

was ist denn da

eingeschmolzene Schneeschnecke

Wolkentürme

über den Pinzgauer Grasbergen. D…

Matrashaus

bereitet sich schon auf die Saison vor

Birgkar

für die Jahreszeit relativ viel …

Tourenbeschreibung

Von auße, hint eiche, drei aufüba, om zrugg und z´öbrist auffi, ent oiche; donn unt uma mitgfohn. = Arthurhaus, Mitterfeldalm, Kasastatt, Ochsenkar, Königplateau, Matrashaus, Birgkar, Arthurhaus. Ein Wanderer hat mich dankenswerterweise mit seinem Auto mitgenommen, und mich dann auch noch zum Arthurhaus hinaufgefahren.

 Der Gipfel ist zeitweise in Nebel gehüllt. Über den Bergen bilden sich bereits um 9 Uhr Wolkentürme.

Die Abfahrt, nach einem längeren Aufenthalt am Matrashaus, um 9 30 übers Birgkar ist schon ein bisschen weich, das ist aber zum queren der vielen Lawinenrinnen ein Vorteil. Die Abfahrt ist bis knapp ober dem Steig möglich, 25 min bis zur Straße. Die Knollen, von denen ich vorige Woche berichtete, sind schon einigermaßen zusammengeschmolzen. Es war eine Aufstiegs (zum Teil tiefe Stapfspuren) und Abfahrtsspur im Birgkar.

Schnee- und Lawinensituation

Schnee beginnt bei der Kasastatt, zuerst noch dürftig, weiter oben wird deutlich mehr. Ab Höhe Torsäule ist er dann auch hart. Auf vielen Felsrippen, welche den ganzen Winter abgeweht sind, liegt jetzt Schnee. Als wir am Donnertag hier waren, den Zaun richten, waren ab dem späteren Vormittag Lawinen zu beobachten. Dies, obwohl es sonnseitig ist, und schon eine Woche warm war.

Kommentare