letzte Kommentare

    • Datum

      19.04.2024 11:25

    • Verfasser

      ChurchMountain

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      @Kumbergler: es ist echt ein tolles Gebiet mit vielen Möglichkeiten, wenigen Bes...

Datum Bundesland Verfasser Tour
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
09.04.2024 Salzburg uta Philipp Großer Schmiedinger, 2957m und Geisstein
08.04.2024 Oberösterreich Herwig Schrocken 2281m über Schrocken Grad
08.04.2024 Niederösterreich Robert Salzer Göller
07.04.2024 Salzburg Klaus Einmayr Hochgasser
07.04.2024 Steiermark Harald Schober Griesmoarkogel 2008 m
07.04.2024 Salzburg Stock Leonhard First 1913 m
07.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Eisenkopf 2802
07.04.2024 Steiermark steverino Hohenwart
07.04.2024 Salzburg Schitter Franz Roteck und Gr. Barbaraspitze
06.04.2024 Oberösterreich Stock Leonhard Dachstein
06.04.2024 Steiermark die kumbergler Wölzer Schoberspitze (2423m), Adlereck (Bernkadlereck (2262m)) vom Hintereggergraben
06.04.2024 Steiermark Andreas S. Hochmölbing
06.04.2024 Salzburg Vogl Helmut Großer Königstuhl

Bärensteigkopf - Nordkar, 04.03.2022, Nani Klappert

Querung ins Kar

Auf etwa 1800m den Normalanstieg…

Querung ins Kar

In der Nordflanke

Im Hintergrund links unsere gest…

Winter-Stillleben

Aus der Sonne gestürzt

Jihaaa!!

Die drei Zahnstocher im Graben

Tourenbeschreibung

Die steile Nordflanke des Bärensteigkopfs wird fast ausschließlich nur als Abfahrt benutzt, ganz selten im Aufstieg. Ich mag aber das Skischuhgestolper in den aperen Kraxelschrofen oben vom Gipfelgrat runter nicht, außerdem seh ich mir im Aufstieg gerne die Schnee- und Lawinenbedingungen in so einer Flanke an. Wir sind vom Normalanstieg etwa auf halber Strecke links ins Kar gequert und rauf bis zu der Schlussversteilung knapp 100m unterm Gipfel. Abfahrt im Ostteil der Flanke. Schnee: Trockener Edel-Pulver bis zum letzten Meter unten beim Brückerl. Oben noch stark windbehandelt, aber trotzdem gut zu fahren, je weiter nach unten, desto genialer und fluffiger wirds. Schee wars! Heute erstaunlicherweise viel weniger los als gestern, warum, weiß ich nicht.

Kommentare