letzte Kommentare

    • Datum

      01.02.2023 08:25

    • Verfasser

      Volker Dippold

    • Tour

      Karlstein, Ht. Polster (Hochschwab)

    • Kommentar

      Tolle Fotos! Seit Ihr den Karlstein Richtung Hochalm abgefahren? dh. grob R. Wes...

Datum Bundesland Verfasser Tour
27.03.2022 Steiermark die kumbergler Zwoa Stoana und Zwoa Kogeln
26.03.2022 Steiermark sugarless Scharnitzfeld 2282 Meter von der Goldwaschanlage/Pusterwald weg
26.03.2022 Niederösterreich white star Göller
26.03.2022 Salzburg uta Philipp Fuscher Schwarzkopf, 2765m
26.03.2022 Steiermark Harald Schober Staritzen-Ostgipfel 1810 m
26.03.2022 Salzburg Klaus Einmayr Buchauer Scharte
26.03.2022 Salzburg Inge + Manfred Loferer Skihörndl
26.03.2022 Steiermark Schitter Franz Eisenerzer Reichenstein
26.03.2022 Salzburg Höring Bernadette Wermutschneid 2304
26.03.2022 Oberösterreich Ulf Giesecke Dachstein Überschreitung
25.03.2022 Salzburg Stock Leonhard Lawine von der Taghaube ins Birgkar
25.03.2022 Peter Kostecka Kühtai - Dortmunder Hütte
25.03.2022 Niederösterreich SteepSkiMichael Schneeberg - Festenkogel/Ostflanke
25.03.2022 Salzburg uta Philipp Blessachkopf, 3050m
25.03.2022 Salzburg Nani Klappert Staffkogel
25.03.2022 Steiermark Ekerwin Eisenerzer Reichenstein - Rote Rinne + Grüblzinken - Nordost "Laugensack"
24.03.2022 Steiermark da oide neiwoida Neuwaldalm - Frauenmauergegend
24.03.2022 Salzburg uta Philipp Dreiherrenspitze, 3499m
24.03.2022 Klaus Einmayr Hauser Spitze/Zillertaler Alpen
24.03.2022 Steiermark Schitter Franz Trenchtling (Lamingegg 1.959m, Hochturm 2.081 m, Leobner Mauer 1.870 m; 1.500 Hm)
24.03.2022 Salzburg Anton Seifriedsberger Plattenkogel
24.03.2022 Niederösterreich Robert Gulla Vestenkogel Ostflanke
24.03.2022 Salzburg Höring Bernadette Geisterkogelrinne
24.03.2022 Steiermark Stephan Schaller Hochkogel über kalte Fölz
23.03.2022 Salzburg Bruckbauer Peter Tor- Süd Dachstein
23.03.2022 Salzburg Nani Klappert Geißstein (2363m)
23.03.2022 Kärnten Marc Mittagskogel Ost
23.03.2022 Steiermark xeisclochard Waldhorn 2702 m
23.03.2022 Klaus Einmayr Kellerjoch/Tuxer Alpen
22.03.2022 Steiermark Harald Schober Griesmoar Kogel 2009 m
22.03.2022 Salzburg Aeolos Hocharn 3254m
22.03.2022 Salzburg Nani Klappert Manlitzkogel
21.03.2022 Steiermark bear55 Hühnerkogel vom Schöttlgraben
21.03.2022 Niederösterreich Ekerwin Schneeberg / Vestenkogel - Ostflanke
21.03.2022 Oberösterreich ChurchMountain Liezener 2.367m _ SO-Grat (Erstbefahrung??)
20.03.2022 Niederösterreich Biker Brille am Göller gefunden
20.03.2022 Salzburg Stock Leonhard Auf der Sonnenseite des Königs
20.03.2022 sugarless Triebental/Seyfried Sonntagskogel
20.03.2022 Steiermark Bernhard Hohenwart 2363m
20.03.2022 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn/Peitingköpfl
20.03.2022 Oberösterreich Johannes Dorfner Dietlhölle
20.03.2022 Steiermark Harald Schober Silberling 1898 m
20.03.2022 Oberösterreich Markus Wassertal Pickel gefunden!
20.03.2022 Salzburg Bruckbauer Peter Tristkopf 2110m Hagengebirge
20.03.2022 Steiermark Bernhard W. Großer Knallstein von St. Nikolai
20.03.2022 Klaus Einmayr Gerstinger Joch/Kitzbüheler Alpen
20.03.2022 Oberösterreich martin, karo gaisl Dachsteingebiet
20.03.2022 Steiermark Tockner Jörg Mitterberg Wassertal
20.03.2022 Salzburg Höring Bernadette Hiefler 2378
19.03.2022 Steiermark white star Wildalpe
19.03.2022 Steiermark Harald Schober Seeleiten 1734 m
19.03.2022 Steiermark Schitter Franz Mittagskogel und Natterriegel
19.03.2022 Klaus Einmayr Geigelsteinrunde/Chiemgauer Alpen
19.03.2022 Oberösterreich Johannes Dorfner Sigistal
19.03.2022 Oberösterreich Bernhard W. Teufelsmauer-Varianten von Hinterstoder
18.03.2022 Niederösterreich white star Göller
18.03.2022 Steiermark Ekerwin Amundsenhöhe / Pretul
18.03.2022 Steiermark Tockner Jörg Sparafeld Nord Goferrinne
17.03.2022 Salzburg Andreas Zauhar Mitterhorn - Ski gefunden
17.03.2022 Steiermark Harald Schober Stuhleck 1782 m
17.03.2022 Salzburg Bruckbauer Peter Schober 1997m Radstädter Tauern
17.03.2022 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch (2x)
17.03.2022 Steiermark Ekerwin Hohe Veitsch - Östliche Hundsschupfenrinne ("Banane")
17.03.2022 Salzburg uta Philipp Hoher Göll, 2522m
17.03.2022 Steiermark Silvia Eisner Silberling - Schlüssel gefunden
16.03.2022 Paul Sodamin Sahara -Staub Tour in den Montafoner Bergen
15.03.2022 Mike Lainer Seehorn 2.321m
15.03.2022 Steiermark Stephan Schaller Hochschwab über Gschöderer Kar
14.03.2022 Niederösterreich Martin Göller mit Abfahrt über die Eisgrube
14.03.2022 Salzburg Aeolos Hoher Sonnblick 3106
14.03.2022 Annamirl Hufnagel Schartwand 2339m
14.03.2022 Salzburg uta Philipp Großvenediger, 3657m
14.03.2022 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
13.03.2022 Steiermark Robert Gulla Veitsch Süd
13.03.2022 Salzburg Nani Klappert Rauchkar/Tor/Torboden
13.03.2022 Sepp Auer Griesner Kar, Schewedafensterl, Östl. Hochgrubbachspitze
13.03.2022 Niederösterreich Bernhard Lahnberg
13.03.2022 Salzburg Stock Leonhard Im Birgkar
13.03.2022 Steiermark SteepSkiMichael Tamischbachturm via Hochkar (Kar westlich Scheibenbauernkar)
13.03.2022 Salzburg Annamirl Hufnagel Schneiber-Windschartenkopf-Fagstein
13.03.2022 Robert Delleske Hocheisspitze von der Weißbacherseite
13.03.2022 Johann Allgeier Gurnwandkopf 1692m
13.03.2022 Salzburg Daniela Kern Hochkarfelderkopf
13.03.2022 Salzburg Thomas Dürnberger Schneebrett Gennerhorn Nord
13.03.2022 Salzburg Anton Seifriedsberger Wildkogel (2224 m) bei Bramberg
13.03.2022 Niederösterreich Johannes Dorfner Göller
13.03.2022 Steiermark die kumbergler Hochgrößen Ostkar
13.03.2022 xeisclochard Zwerfenberg 2642 m
12.03.2022 Bernhard Hohenwart 2363 m
12.03.2022 Salzburg uta Philipp Oberer Gernkogel, 2175m
12.03.2022 Salzburg Bruckbauer Peter Gamsmutterkar Tennengebirge
12.03.2022 Steiermark ffv Brandstein über Bärenlochsattel
12.03.2022 Salzburg Inge + Manfred Gabel 2037m
12.03.2022 Klaus Einmayr Hochgrubachkar/WilderKaiser
12.03.2022 Oberösterreich Christoph Brandstätter Wassertal - Gr.Tragl - Sigistal
12.03.2022 Steiermark Schitter Franz Hohenwart
12.03.2022 Steiermark Peter P Oberland Traverse
12.03.2022 Salzburg Höring Bernadette Blessachkopf 3050
12.03.2022 Steiermark Tockner Jörg Festkogel
12.03.2022 Steiermark Johannes Dorfner Hochwart über Rauchtal

Schneebrett Gennerhorn Nord, 13.03.2022, Thomas Dürnberger

Tourenbeschreibung

Nach der Abfahrt vom Dürlstein haben wir uns entschieden zur Scharte zwischen Gruberhorn und Gennerhorn aufzustiegen. Bei der Abfahrt auf der Nordseite des Gennerhorns haben wir (2 Personen) gegen 14:30 Uhr knapp unterhalb der Scharte ein Schneebrett ausgelöst. Der Abriss war etwa 20 Meter über uns, geschätzt 25-50cm hoch und 20-50m breit. Wir kamen nicht zu Sturz und konnten uns gerade noch auf Skiern zu einer Gruppe von Bäumen retten. Durch die seit längerer Zeit günstigen Verhältnisse und Lawinenwarnstufe 1 habe ich die Situation auf der Nordseite des Gennerhorns scheinbar komplett falsch eingeschätzt. Mich würde natürlich interessieren wie Experten oder Personen mit mehr Erfahrung die Situation eingeschätzt hätten. Bei der Einfahrt von der Scharte war der Schnee anfangs hart/windbehandelt, dann einen ganz leichten Deckel mit Pulver darunter (gut zu fahren).

Kommentare

Reist, 15.03.2022 um 06:11

Eine ähnliche N-seitige Auslösung mit fatalem Ausgang ist sehr erfahrenen Alpinisten (u.a. Bergretter & Alpinpolizist) in Niederösterreich am Ötscher passiert. Ich würde sagen, das ist bei Stufe 1 das schwer kalkulierbare Restrisiko und ihr hattet sehr großes Glück. Hier zwei Berichte dazu, falls noch nicht bekannt: https://www.lawinenwarndienst-niederoesterreich.at/aktuelles/aktuelle-ereignisse
https://noe.orf.at/stories/3147010/

Alexander Moser, 15.03.2022 um 08:12

Ich war am Sontag auch in dem Gebiet unterwegs, ich glaube sogar wir haben uns am Dürlstein getroffen. Nach meiner Einschätzung wäre ich gestern auch ohne große Bedenken in die Gennerhorn Nord eingefahren.
Laut Lagebericht war das aber schon eine angegeben Gefahrenstelle: "Die Lawinengefahr ist unverändert GERING. Sehr wenige Gefahrenstellen gibt es an schneeärmeren Übergängen im schattigen Steilgelände. Dort könnte man mit großer Zusatzbelastung ein seltenes Schneebrett auslösen, das mittlere Ausmaße annehmen kann. Die meisten Gefahrenstellen gibt es in den Richtungen NW-N-NO im kammfernen Gelände sowie in steilen Rinnen.

Spontanes: Sehr vereinzelt könnten kleine/mittlere Gleitschneelawinen abgehen. Oberflächlich sind ab Mittag kleine Feuchtsschneerutsche möglich (Mitreiß-Absturzrisiko). Beides betrifft extrem steiles Gelände."

Alexander Moser, 15.03.2022 um 08:16

Die kleinen Feuchtschneerutsche konnte ich ebenso beobachten. Wie man sieht können auch bei guten Bedingungen Lawinen ausgelöst werden. Eine hundertprozentige Sicherheit wird man nie haben schon gar nicht im Gelände über 35 Grad
Darum auch bei einem Einser immer die nötige Ausrüsten mitführen, das LVS einschalten und auch bei der Abfahrt die Standardmaßnahmen einzuhalten und einzeln abfahren. Wichtig nach einem Lawinenabgang, auch wenn nichts passiert ist, eine Meldung an den Alpinen Notruf 140 um einen unnötigen Bergrettungseinsatz zu vermeiden.

Zusammenfassend glaube ich nicht, dass du die Situation völlig falsch eingeschätzt hast, sondern dass bei Skitouren im Alpinen Bereich immer ein gewisses Restrisiko bestehen bleibt.

Gruß Alex

Nani Klappert, 15.03.2022 um 12:05

Servus Thomas!
Zu deinem Erlebnis brauche ich keinen weiteren Kommentar hinzuzufügen, das haben Reist und Alex bereits sehr treffend getan und ich kann mich dem nur vollinhaltlich anschließen. Besonders der letzte Satz von Alex bringts auf den Punkt. LWS1 ist zwar nicht null, aber mit dem Quäntchen Restrisiko musst du leben, wenn du Skitourengeher bist und nicht Briefmarkensammler. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich wie bei der Ötscher-Tragödie um eine Altschneegeschichte handelt, ist hoch. Nur eine Analyse im Auslösebereich kann das klären (und auch das nie zu 100%).

Nani Klappert, 15.03.2022 um 12:11

Zweiter Teil meines Kommentars (wenn es zu lang wird, landet der Kommentar nämlich dankenswerterweise ohne Vorwarnung im Mistkübel)
Aber das wollte ich unbedingt (und hauptsächlich) noch anbringen: Ich finde es super von dir, wenn du solch Erlebnis ins Forum stellst. Genau dafür ist so ein Forum nämlich gedacht und nicht nur für die Postkarten-Schönwetter-Touren, bei denen alles gelang und nichts schiefging. Danke und Respekt dafür! Ich wünsch dir weiterhin eine glückliche Saison, Nani

Nani Klappert, 15.03.2022 um 12:19

Und das muss ich auch noch loswerden (entschuldige, Thomas, wenn ich deinen Beitrag für meinen Ärger, für den du nichts kannst, missbrauche): Das passiert mir jetzt schon zum dritten mal, wenn ein Kommentar zu lang ist (aber WAS ist zu lang???), wird er nach "Speichern" ohne Vorwarnung in den Mistkübel geschmissen, toll!! Jede pinschige SMS liefert eine Warnung, wenns zu lang wird. Irgendeinen Wiederherstell-Button hab ich auch nicht gefunden, das ganze ist einfach weg und aus. Also, an alle, die gerne wie ich viel quatschen, ihr müsst lange Kommentare in Häppchen schneiden, sonst wirds weggeschmissen. Keine Ahnung, wie groß die Häppchen sein dürfen.

Thomas Dürnberger, 15.03.2022 um 20:02

Danke für die Rückmeldungen!
Die Bergrettung haben wir gleich nach dem Abgang verständigt. Wir haben vermutet, dass der Tourengeher, der Richtung Gruberhorn unterwegs war, den Vorfall vielleicht gesehen hat.
Leider konnten wir die Dimension des Schneebretts nicht mehr genau erkennen. Wir haben jedoch vermutlich frische Lawinenreste am Ende der westlichen Rinne, 400 hm unter der Auslösung, gesehen.

Harald Schober, 16.03.2022 um 18:24

Nani, vielen Dank für deine berechtigten Kommentare. Ich hoffe, sie bewirken Änderungen.

Alexander Moser, 17.03.2022 um 19:25

Ich habe das Thema mit den zu langen Kommentaren an den Support lawine@salzburg.gv.at geschrieben und folgende Rückmeldung erhalten:

unser Support-Team hat das Zeichenlimit im Kommentarfeld großzügig erhöht.

Wie großzügig dieses Limit nun ist weiß ich auch nicht aber für den Test hab ich mein Kommentar nochmals als Ganzes eingefügt, was bei mir vor 2 Tagen noch nicht funktioniert hat.
---------------------------------------------------------
Ich war am Sontag auch in dem Gebiet unterwegs, ich glaube sogar wir haben uns am Dürlstein getroffen. Nach meiner Einschätzung wäre ich gestern auch ohne große Bedenken in die Gennerhorn Nord eingefahren.

Laut Lagebericht war das aber schon eine angegeben Gefahrenstelle: "Die Lawinengefahr ist unverändert GERING. Sehr wenige Gefahrenstellen gibt es an schneeärmeren Übergängen im schattigen Steilgelände. Dort könnte man mit großer Zusatzbelastung ein seltenes Schneebrett auslösen, das mittlere Ausmaße annehmen kann. Die meisten Gefahrenstellen gibt es in den Richtungen NW-N-NO im kammfernen Gelände sowie in steilen Rinnen.

Spontanes: Sehr vereinzelt könnten kleine/mittlere Gleitschneelawinen abgehen. Oberflächlich sind ab Mittag kleine Feuchtsschneerutsche möglich (Mitreiß-Absturzrisiko). Beides betrifft extrem steiles Gelände."

Die kleinen Feuchtschneerutsche konnte ich ebenso beobachten. Wie man sieht können auch bei guten Bedingungen Lawinen ausgelöst werden. Eine hundertprozentige Sicherheit wird man nie haben schon gar nicht im Gelände über 35 Grad
Darum auch bei einem Einser immer die nötige Ausrüsten mitführen, das LVS einschalten und auch bei der Abfahrt die Standardmaßnahmen einzuhalten und einzeln abfahren. Wichtig nach einem Lawinenabgang, auch wenn nichts passiert ist, eine Meldung an den Alpinen Notruf 140 um einen unnötigen Bergrettungseinsatz zu vermeiden.

Zusammenfassend glaube ich nicht, dass du die Situation völlig falsch eingeschätzt hast, sondern dass bei Skitouren im Alpinen Bereich immer ein gewisses Restrisiko bestehen bleibt.

Alexander Moser, 17.03.2022 um 19:26

Test erfolgreich :-)

Florian Lackerbauer, 18.03.2022 um 07:54

Hallo Thomas - Super das die Information teilst! Genau dafür sollte es das Forum da sein! Was mich interessieren würde: glaubst du es war eine Altschneeproblem, oder könnte es ev. frischer Triebschnee von der Nacht davor gewesen sein ? Du schreibst die Einfahrt war wingepresst - mit leichtem Deckel - das könnte ein Hinweis dafür gewesen sein. Hast du sonst noch Windzeichen oder Triebschne wahrgenommen. LG und noch einen Guten Winter! Florian.

Thomas Dürnberger, 18.03.2022 um 08:38

Hallo Florian,
ich glaube das war kein frischer Triebschnee, dafür ist es mir zu hart und kompakt vorgekommen...